Gadaffi mit 200 Milliarden US-Dollar reichster Mann aller Zeiten

Mit mehr als 200 Milliarden US-Dollar war Gaddafi der offiziell reichste Mann aller Zeiten und hatte sogar mehr Geld als John D. Rockefeller. Zwar verfügte Rockefeller zu seiner Zeit im Jahre 1913 lediglich über 900 Millionen US-Dollar, doch inflationsbereinigt wären das im Jahre 2008 unvorstellbare 192 Milliarden US-Dollar gewesen. Laut der Berechnung von Forbes wäre das Vermögen von John D. Rockefeller sogar heutzutage in etwa 300 Milliarden US-Dollar wert. Man sieht daran wie schwer es ist die wahre Kaufkraft des Geldes, welches ständig inflationiert, hochzurechnen. Fakt sind aber zwei Dinge:

  1. Hätte John D. Rockefeller damals sein Geld einfach in einer Kiste vergraben, dann wäre er heute nicht einmal Milliardär.
  2. Gaddafi ist der offiziell Reichste Mensch der Neuzeit gewesen.

Gaddafi schien auch im Bezug auf Geld sehr clever zu sein, denn ein Großteil seines Vermögens hatte er vorallem in Gold abgesichert. Das schöne beim Gold ist, das es auch in den nächsten 100 Jahren noch mindestens die selbe Kaufkraft haben wird.

Wenn man sich der Berechnung von Forbes widmet, welche das Vermögen von John D. Rockefeller auf 300 Milliarden hochrechnet, dann hat der Dollar seit dem Jahre 1913 unvorstellbare 97% an Wert verloren oder mit anderen Worten damalige 100 US-Dollar (1913) haben nur noch eine Kaufkraft von 3,00 US-Dollar. Verstehen Sie jetzt warum Zinsanlagen wie Bausparer, Riester, Rürup, Sparkonto, Lebensversicherungen, Zertifikate, Anleihen und Co uns durch den Zins lediglich eine Vermögenssteigerung vorgaukeln? Verstehen Sie jetzt warum man sich das sparen in diesen Anlageformen salopp formuliert sparen kann? Selbst bei jährlich 5% Rendite und Wiederveranlagung hätte man nicht genügend Zins erwirtschaftet um wenigstens die Kaufkraft beizubehalten. Man wäre dann gerade mal auf etwa 100 Milliarden gekommen bzw. nach Steuern auf etwa 70 Milliarden US-Dollar. Man würde also immer noch mehr als 75% seiner Kaufkraft einbüßen, obwohl das Vermögen von damals 900 Millionen US-Dollar jährlich zu 5% verzinst wurde. Trotzdem, wären lediglich 70 Milliarden US-Dollar raus gekommen, welches immer noch mehr als 75% weniger sind als 300 Milliarden US-Dollar. Nicht mal 1/4 inflationsbereinigter Wert laut Forbes.

Schlimmer als sein Geld zu verzinsen, wäre nur noch eine Entscheidung gewesen. Hätte Rockefeller bspw. seine 900 Milliarden US-Dollars in Reichsmark getauscht und danach einfach eingebuddelt, dann wäre das Geld schon längst nicht mehr wert als Papier. Höchstwahrscheinlich wäre es allerdings egal gewesen in welche Währung er das Geld eingebuddelt hätte, alle Währungen, gleich weg welche, wären schon längst vermodert.

Sie sehen, Gold behält nicht nur die Kaufkraft, sondern es ist zugleich unvergänglich. Daher rate ich jedem sich statt für eine staatliche Währung und für Zinsen, das Gold zu wählen und statt für Riester, Rürup, Sparkonto, Lebensversicherungen, Anleihen, Zertifikate und CO zur Altersvorsorge sich für einen Goldsparplan zu entscheiden.

Quellen zu John D. Rockefeller und dem Vermögen Gaddafis von 200 Milliarden US-Dollar unter:

http://de.wikipedia.org/wiki/John_D._Rockefeller

http://de.nachrichten.yahoo.com/vor-seinem-tod–gaddafi-versuchte-es-mit-bestechungsgeld-.html

Bitte bewerte diesen Artikel

Dieser Beitrag wurde unter Anlageberatung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.