Edelmetalle bekommen Flügel + Rückblick zum beinahe Crash 2008

Den Edelmetallen kommt die derzeitige Politik von EZB und Zentralbanken (Währungen werden entwertet) entgegen. Seit Jahresbeginn konnte der Goldpreis um mehr als 10% zulegen. Einige weitere gute Gründe warum der Goldpreis mittelfristig wieder anziehen sollte können Sie hier im Handelsblatt erfahren (Video).

Doch Edelmetalle sind natürlich erst in zweiter Linie eine Anlage aus Gewinnoptimierungsperspektiven. Wobei der Goldpreis durchschnittlich um 9,5% pro Jahr gestiegen ist (Rechnung: 1970 bis 2010). In erster Linie gilt Gold allerdings als Absicherungsinstrument. Und erst vor einigen Jahren -im Jahre 2008 – wäre es erneut wieder fast so weit gewesen, indem Menschen hätten schmerzhaft erfahren müssen, warum nur wahre Werte „langfristig“ sinn machen. Denn es wäre nur knapp einer der wenigen Anlagen gewesen welche noch einen Wert gehabt hätten, wenn das Finanzsystem tatsächlich kollabiert wäre. Wie scharf vorbei viele Anleger – welcher ihre gesamten Ersparnisse in Geldanlagen wie Riester, Sparkonto, Bausparvertrag und Co „sichern“ – mit einem blauen Auge davon gekommen sind, zeigt auch wunderbar der folgenden Artikel, indem Angela Merkel während der Krise in einen Weinkrampf ausbrach.

Ergo: Edelmetalle – insbesondere Gold – gehören für den langfristig orientierten Anleger in jedes gesunde Vermögensportfolio unweigerlich dazu. Denn dieser weiß, dass die nächste Krise keine Frage des ob, sondern lediglich eine Frage des wann ist. Und ob die nächste kommende Krise erneut mit Staatsgeldern ausbalanciert werden kann, ist bei den immensen Staatsverschuldungen mehr als zweifelhaft. Mittlerweile schließlich, sind selbst viele Staaten – nach den Banken – Rettungskandidaten. Danach bleibt alo logischerweise nur noch Währungsreform und Hyperinflation und somit Entwertung der (Papiergeld-)Ersparnisse.

Dem nicht genug, ist die private Vorsorge ein absolut wichtiger Bestandteil für das spätere Wohlergehen im Alter. Australien ist jetzt bereits dabei eine Rente mit 70 einzuführen. Nur eine Frage der Zeit – trotz kurzfristiger Wahlgeschenke und Rente mit 63 – bis dies durch den demographischen Wandel auch in Deutschland Kontur annimmt. Wer also weise ist, fängt bereits frühstmöglih mit er privaten Vorsorge an. Und spart dabei wenigstens 30% in regelmäßig in physische Edelmetalle. Ein Wert der auch die nächsten Krisen, Kriege, Crashs, Staatsbankrotte, korrupte Politiker und Intrigen überleben wird. Was man leider bei einer Aktie, Sparkonto, Lebenversicherung, Riestervertrag, Bausparvertrrag und Währung niemals so genau weiß.

PS: Bequem regelmäßige Absicherungen in physisches Gold und Edelmetalle zu besten Konditionen bei gleichzeitig höchster Sicherheit und Flexibilität finden Sie hier.


Bitte bewerte diesen Artikel

Dieser Beitrag wurde unter Goldpreis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.