Die Zeichen stehen auf Hyperinflation!

Warum uns jetzt die Hyperinflation droht

Die Politik hat anscheinend aus der Vergangenheit nichts gelernt: eine ausufernde Verschuldung + das anwerfen der Notenpresse führt unweigerlich zu Entwertungsprozessen. Schon heute erzielen Zinssparer (Bausparer, Sparkonto, Riester, Rürup und Co) statt Wertsteigerungen real lediglich Negativrenditen. Denn nach Abzug der durchschnittlichen jährlichen Inflation von knapp über 3% im Jahr in Deutschland (seit 1960 bis heute) auf den Zinsbetrag von durchschnittlich gerade mal 2% Zinsen wird die reale Kaufkraft nicht erhöht, sondern vermindert (Zinsillusion). Wenn man bedenkt das auf die vermeintlichen Gewinne auch noch Steuern abgeführt werden müssen (etwa 30%, Abgeltungssteuer + Soli) fällt der Verlust noch höher aus. In der Zukunft werden die Zinssparer noch mehr -durch steigende Inflation- (kalt) enteignet werden. Die Lösung: inflationsunabhängiges und steuerbefreites Sparen. Ein Goldsparplan ist eine Anlageform die Sie vor der Inflationsfalle befreit, steuerbefreit ist und keine Hyperinflation oder/und Währungsreformen kennt.


Bitte bewerte diesen Artikel

Dieser Beitrag wurde unter Hyperinflation abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.