Geplante Abschaffung des Bargeldes – die wahren Interessen des Staates

Aktuell wird ernsthaft darüber diskutiert das Bargeld abzuschaffen. Händeringend wird nach Argumenten gesucht um den Volk das ganze zu rechtfertigen. Doch die wahren Interessen werden dem Volk bewusst verschwiegen. Worum es bei der Bargeldabschaffung tatsächlich geht.

Deutschland ist das Land wo besonders gerne mit Bargeld bezahlt wird. 78 Prozent alles Buchungen werden mit Bargeld abgewickelt und 53 Prozent in absoluten Zahlen entsprechend des Warenwertes. Ganz im Gegensatz zu den USA und den skandinavischen Ländern, wo mittlerweile das Bargeld tatsächlich immer mehr zur Ausnahmeerscheinung wird.

Doch das Bargeld hat – auch wenn es unbequem ist ein schweres Portemonnaie rum zuschleppen – nach wie vor einen hohen Nutzen, denn es bietet gerade zu Zeiten zunehmender Überwachung von NSA und Co, inklusive der willkürlichen Datenspeicherungen wie u.a. auf Facebook eines der wenigen Möglichkeiten unsere Freiheit und Privatsphäre zu schützen. Würden wir zukünftig kein Bargeld mehr haben würde der Bürger buchstäblich auf Schritt und Tritt verfolgt werden können. Jede Buchung und jeder Ort der Zahlung wäre nachvollziehbar. Dank der Handyortung und Zahlungsverfolgung wären wir einem totalen Überwachungsstaat näher als jemals zuvor.

Es ist ganz klar ein Unterschied ob man freiwillig mit bspw. einer Kreditkarte bezahlt oder dazu gezwungen wird. Für die Demokratie wäre dies alles andere als ein Zugewinn.

Und auch die angeblichen Argumente wie Schutz vor Schwarzarbeit, Terrorismus, Geldwäsche, Drogen-, Menschen- und illegalen Waffenhandel sind nicht plausibel. Allein wenn wir uns anschauen wie Multimilliarden-Dollar Konzerne wie Amazon, Starbucks und Co Milliardenbeträge an den Fiskus – dank Schlupflöcher in der Gesetzgebung – legal vorbeischieben, dann sehen wir dass das Bargeld damit nichts zu tun hat. Ganz zu schweigen von dem kriminellen Bankensystem wo bewusst Gelder von Diktatoren, Mafias und aus anderen kriminellen erwirtschafteten Machenschaften angenommen und vermehrt werden. Die meisten Gelder landen davon via elektronischer Überweisung bei den jeweiligen Banken. Auch hier ist also Bargeld gewiss nicht der Übeltäter und durch Bargeld Verbot würde sich daher wohl auch diesbezüglich nichts ändern.

Jetzt könnte man natürlich sagen: “Na und was interessiert mich ein Bargeldverbot! Ich habe ja nichts zu verstecken!” Und gerade mit dieser Art von ignoranter Einstellung rechnen die Interessengruppen für pro Abschaffung des Bargeldes. Kein Bürger hätte mehr die Möglichkeit sich aus dem Schuldgeld-System zu befreien. Jeder Bürger könnte einfacher als jemals zuvor zur Bürge herangezogen werden. Es gebe keine Möglichkeit mehr sich vor kommender (steigender) Inflation und Währungsreform zu schützen! Vermögen anonym in physisches Gold absichern wäre dann nicht mehr möglich! Auf Gedeih und Verderb wäre jeder Bürger im Schuldgeldkreiskauf gefangen.

Nach meiner Meinung ist daher die Forderung das Bargeld abzuschaffen nicht mehr als eine von vielen Überlegungen schon bald den Bürger zu enteignen. Denn die Schuldenproblematik weltweit nimmt rasant zu und der Punkt of no return ist längst überschritten, d.h. früher oder später muss der Reset-Button gedrückt werden: “Alle Schulden auf null!” Unser ungedecktes Papiergeld-System bricht bekanntlich etwa alle 70 Jahre zusammen.

Weitere interessante Quellen zur Thematik Abschaffung des Bargeldes finden Sie hier:

Was in der Bargeld-Diskussion schief läuft

Rettet das Bargeld!

PS: Nutzen Sie die Zeit welche Ihnen noch bleibt ihr Vermögen abzusichern! Die nächste Finanzkrise kommt und die nächste “glorreiche” Idee die Bürger zur Bürge heranzuziehen mit Gewissheit ebenso!

Veröffentlicht unter Schuldsystem | Hinterlasse einen Kommentar

Kommende Finanzkrise ✓ allein anhand der Videotexte gut ablesbar

Wer sich mit dem heutigen Geldsystem kritisch auseinandersetzt inkl. dem Zinseszins der weiß, dass die nächste Finanzkrise nicht eine Frage des ob, sondern lediglich des wann ist. Doch wann kommt die nächste Finanzkrise nach 2008?

Streng genommen ist die Finanzkrise von 2008 nie ganz vorbei gewesen! Lediglich indem sie wie ein Drogenjunkie mit immer neues Dosen von Geldschwemme bekämpft wurde, konnten die Auswirkungen vorübergehend weitestgehend eingedämpft werden.

Doch ähnlich wie bei einem Drogenabhängigen, können all die Dosen – hier das billige Geld – keine wirkliche Lösung ermöglichen, sondern, ganz im Gegenteil, die Problematik lediglich immer weiter nach hinten verschieben, mit einem gleichzeitigen umso heftiger werdenden erwachen, sobald der Rausch vorbei ist.

Dass die Finanzkrise immer auffälliger am Firmament erscheint, kann man mittlerweile bereits allein aus den Videotexten herauslesen, welche stetig über unsere Bildschirme flattern. Vorausgesetzt natürlich, man versteht es die Zeichen zwischen den Zeilen zu lesen. Einige Beispiele dazu aus den letzten Wochen inkl. jeweilige Fotos im folgenden Video: http://youtu.be/rAq5kNU84l8
Zusammenfassend kristallisieren sich Risiken u.a. aus den Bereichen:

-niedrige Zinsen
-Lebensversicherungen geraten zunehmend ins schwanken (aufgrund der niedrigen Zinsen)
-Schulden machen wird zunehmend belohnt (Negativzinsen)
-Blasenbildung am Finanzmarkt (u.a. durch die billige Geldpolitik verursacht)
-kommende Staatsbankrotte (bspw. Griechenland faktisch schon längst bankrott, könnte der zukünftige Auslöser eines Dominoeffektes darstellen)
-Gedankenspiele zur Bargeld-Abschaffung um die Bürger zur Bürge heranziehen zu können, d.h. keine anonyme Befreiung aus dem Schuldgeld-Kreislauf mehr möglich – alle Kapitalbewegungen wären prüfbar

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Gold kaufen? – 28 Argumente welche für Gold sprechen

Warum Gold kaufen? Haben Sie sich auch schon mal diese einfache Frage gestellt?! Es gibt in der Tat viele gute Gründe Gold zu kaufen!

Im folgenden Video nenne ich Ihnen 28 Argumente, welche mir persönlich zu der Frage “warum Gold kaufen” eingefallen sind.

Falls Ihnen eventuell weitere Argumente einfallen, würde ich mich über einen Kommentar freuen!

Eine wichtige Korrektur vorab zum Video: Nicht 95% Feingold ist vor der Abgeltungssteuer befreit, sondern natürlich ab 995 Prozent Feingold! Also, sofern zwischen Kauf und Verkauf mindestens ein Jahr liegen!

Zudem hat sich bei der Folie ein kleiner Fehler eingeschlichen: Ursprünglich fielen mir nur 26 Argumente ein, dann später – während der Anfertigung der Präsentation – noch zwei weitere, so dass ich auf letztendlich 28 Argumente kam. Leider habe ich dies bei zwei Folien vergessen anzugeben, also davon bitte nicht irritieren lassen bzw. wundern. Und nun viel Spaß beim Video:

Warum Gold kaufen? – 28 Argumente welche für Gold sprechen!

Veröffentlicht unter Goldkauf | Hinterlasse einen Kommentar

Neuer Skandal: Staat zockt die kleinen Bürger bei der betrieblichen Altersvorsorge ab

Seit Jahren rede und schreibe ich davon, dass der Staat mehr und mehr die Bürger durch die Hintertür enteignen und dabei zunehmend an Kreativität dazu gewinnen wird. Dieses Verhalten wird nun selbst für den Laien immer stärker ersichtlich, wie bspw. aktuell auf erschreckende Weise im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge.

Nicht nur im Bereich der Immobilien versucht der Staat immer mehr die Bürger zu enteignen, bspw. durch höhere Grunderwerbssteuer, sondern auch bei klassischen Altersvorsorgeprodukten.

Aktuell ist man nun bei der betrieblichen Altersvorsorge auf eine “grandiose” Idee gekommen mal schnell auf Knopfdruck 33 Milliarden Euro den kleinen Bürgern aus der Tasche zu ziehen! Wie das geht? Ganz einfach, indem man sich eines magischen Zaubertricks bedient. In diesem Fall heißt der Taschenspielertrick die Krankenkassenbeiträge voll bei der Auszahlung der betrieblichen Altersvorsorge zu erheben – eigentlich sollten diese ursprünglich frei von Krankenkassenbeiträgen sein.

Die weitere Dreistigkeit des Staates: Die Regelung gilt rückwirkend, also auf alle bestehenden Verträge!

Besonders gemein dabei, diesen Trick bemerken die Betroffenen in der Regel erst dann wenn es zu spät ist, also sobald die große Auszahlung mit der Rente sehnlichst erwartet wird. So mancher stellt dabei fest, das von der versprochenen Summe nur noch in etwa die Hälfte übrig bleibt! Und nicht selten verbleibt am Ende so sogar weniger als eingezahlt wurde. Nochmal, da dieser Satz so wichtig ist, nicht selten verbleibt weniger als eingezahlt wurde! Sie haben also absolut richtig gelesen und ich habe mich nicht verschrieben! 😉

Von dieser Regelung sind im Übrigen 8,3 Millionen Menschen betroffen!

Und sie ahnen es, diese “tollen” Produkte bewirbt die Politik zu gerne Hand in Hand mit der Finanzlobby! Schließlich kann sie hier – ähnlich schön wie bei Riesterverträgen, Lebensversicherungen, Bausparverträgen und Co – die Leute wunderbar abzocken!

Im folgenden Video sehen Sie einige betroffene Rentner (zu recht) außer Rand und Band und weitere Details dazu wen die Gesetzesänderung bei der betrieblichen Altersvorsorge betrifft:PS: Machen Sie sich unabhängig von den Versprechungen von Politik und Banken – welche generell immer früher oder später gebrochen werden – und sichern Sie ihr Geld in nachhaltige Werte! Gold gibt es schon seit 5.000 Jahren und braucht keine Versprechungen, da es einen natürlichen inneren Wert besitzt. Anlagegold ist vor der Steuer komplett befreit – nach einem Jahr Haltung -, anonym und erzielt eine beeindruckende Wertsteigerung im Durchschnitt von 9,5 Prozent pro Jahr – Rechnung 1970 bis 2010. Zudem ist Gold eine – entgegen der Mainstream-Meinung – sehr günstige Anlage, vorausgesetzt man wählt den richtigen Anbieter. Seriöse Anbieter inklusive die Option eines bequemen Goldsparplanes finden Sie hier im Vergleich.

Veröffentlicht unter Rente | Hinterlasse einen Kommentar

Gold ist der Feind der Zentralbanken und des Schuldgeld-Systemes

Schönes Audio-Video zur Aussage des damaligen Fed-Vorsitzenden Paul Volcker am 25.3.2015 bei einem Treffen in New York über die Notwendigkeit, Gold als Alternative des Fiatgeldsystems zu verhindern. Das System will nicht, dass Sie Gold besitzen, denn sie entziehen sich somit dem Kreislauf des Schuldgeld-Systemes.

Veröffentlicht unter Schuldsystem | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Rentenbescheid: Was netto wirklich rauskommt

Die Rente ist sicher – fragt sich nur was davon am Ende übrig bleibt? Weder Kaufkraftverlust – durchschnittliche Inflation liegt in Deutschland übrigens pro Jahr bei über 3 Prozent – noch Abzüge von Steuern und Sozialabgaben werden bei der Rentenauskunft vorgerechnet. So kommt es, das am Ende oft weit weniger bleibt als gedacht. In einem Bericht des Senders SWR der Sendung MARKTCHECK gibt Finanzexpertin Barbara Sternberger-Frey einige wichtige Erläuterungen zur privaten Vorsorge.

Veröffentlicht unter Rente | Hinterlasse einen Kommentar

Fakten über Betriebsrente / Private Vorsorge

Viele Deutsche vertrauen leider auch bei der Betriebsrente blind den Versprechungen der Anbieter und werden so mit der Rente eine böse Überraschung erleben!

Das folgende Video geht auf diese Lügen an das Volk bezüglich der Betriebsrente und der Verstrickung von Politik und Hochfinanz auf humorvolle Art und Weise ein.  Ausgestrahlt wurde der Scatch im Übrigen im ZDF! Auf privaten Sendern – da diese bekanntlich von der Werbung von Banken und Versicherungen leben – wird man wohl diese Art von Satire kaum finden.

Veröffentlicht unter Rente | Hinterlasse einen Kommentar

Video: Wie die Riester-Rente durch die Finanzelite und Medienpropaganda erfolgreich gemacht wurde

Vor einigen Jahren wurde die Medienpropaganda von Finanzelite und Politik hochgefahren um den Menschen die Riesterrente schmackhaft zu machen. Versprochen wurde viel, u.a. eine bessere Rente und Zinsen von bis zu 10%. Doch was taugt die Riesterrente tatsächlich?

Das folgende Video fasst die letzten Jahre der Riesterrente seit ihrer Einführung zusammen! Angefangen von den vollmundigen Ansagen der Politiker, den wahren Profiteuren dieses Finanz-Produktes, bis zu den ernüchternden Ergebnissen der Riesteranlage-Produkte.

Veröffentlicht unter Riesterrente - legaler Betrug | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Goldpreisdrückung per Idiotenhammer

Wird der Goldpreis tatsächlich bewusst manipuliert? Der folgende Video-Beitrag liefert in jedem Fall gute Argumente!

Meine persönliche Meinung zur Thematik? Auch ich sehe eindeutige Signale, dass der Goldpreis gedrückt wird! Allein schon wenn man sich die stetig steigende Nachfrage anschaut und dies mit der zugleich immer geringer generierten Abbaumenge vergleicht, müsste der Preis eindeutig längst höher liegen und vor allem, sich nach oben entwickeln! Zudem die zunehmend stark ansteigenden Abbaukosten bei den Minen, welche jetzt schon bei mindestens 1.700 bis 1.800 US-Dollar die Feinunze liegen.

Wie dem auch sei, ich sehe es positiv! Denn umso länger bietet sich ein außergewöhnlich gutes Timing zum nachschichten! Denn früher oder später wird sich der echte bzw. zumindest ein wesentlich fairerer Goldpreis durchsetzen!

Also, sollten wir uns – wenn dem tatsächlich so ist – nicht ärgern, sondern den Mächten welche den Goldpreis manipulieren dankbar sein. Leute welche es nicht verstanden haben, werden nervös und handeln von Emotionen getrieben – genau das, was diese Elite erreichen will! Die Leute hingegen welche Gold als Anlage verstehen und gleichzeitig ihren Verstand einsetzen freuen sich ein Loch im Bauch und greifen beherzter zu als jemals zuvor!

Veröffentlicht unter Goldpreis | Hinterlasse einen Kommentar

Martin Siegel – Goldpreis weit unterbewertet ★

Heute mal ein Auszug aus einem Interview mit Martin Siegel zum Thema Goldpreis.

Martin Siegel, welcher als Fondmanager tätig ist, schildert einige stichhaltige Argumente warum der Goldpreis aktuell weit unterbewertet ist und demnächst um mindestens 50 Prozent ansteigen muss. Dabei nennt er u.a. die steigenden Minenkosten, als auch die zunehmende Nachfrage aus den zwei bevölkerungsreichsten Ländern der Erde. Nebenbei erwähnt er, dass der Goldpreis wahrscheinlich aktuell bewusst nach unten manipuliert wird.

Auch ich vertrete diese Ansicht und bin darüber sehr glücklich, denn so haben viele Menschen weiterhin eine selten gute Gelegenheit die Gunst der Stunde zu nutzen. Denn fest steht, dass der Goldpreis früher oder später wieder ansteigen wird. Laut Martin Siegel um mindestens auf 1.700 bis 1.800 USD, da erst ab diesem Preis die Goldproduzenten rentabel arbeiten können.

So ganz nebenbei, steigen die Kosten jährlich um durchschnittlich 18 Prozent bei der Goldförderung an. Bedeutet, die Mindestpreise von 1.700 bis 1.800 USD die Feinunze welche die Goldproduzenten erzielen müssen, sind quasi schon fast wieder Schnee von gestern.

Im folgenden Video – da ich die Aussagen so interessant finde – lese ich Dir den entsprechenden Auszug vor:

Den vollständigen Artikel aus dem Video-Beitrag findest Du unter: http://www.capital.de/investment/gold-ist-eine-wohlstandsanlage.html

PS: Seriöse physische Goldanbieter zu geringsten Kosten, vollster Flexibilität inkl. Goldsparplan-Option findest Du hier.

Veröffentlicht unter Goldpreis | Hinterlasse einen Kommentar