Gold kaufen vs. ungedecktes Papiergeld Fiat Money

Das Gold das bessere Geld ist, beweist eindrucksvoll das folgende Video. In dem Video vergleiche ich die Kaufkraftentwicklung staatlicher Währungen, welche auf das Kreditgeld aufbauen und die Kaufkraftentwicklung zum Warengeld Gold, welches schon seit Jahrtausenden als Zahlungsmittel akzeptiert wird.
PS: Mal angenommen Sie könnten in einer Zeitmaschine zurück reisen, was würden Sie auf Ihre Reise mitnehmen. Gold oder Geld? Lebensversicherungen, RiestervertragBausparvertrag, Anleihen – welche alle auf dem ungedeckten Papiergeld aufbauen – oder einen Goldsparplan?

Veröffentlicht unter Geldweltbetrug | Hinterlasse einen Kommentar

Video: Die Goldverschwörung – drückt die US-Politik den Goldpreis?

Gold ist ein politisches Metall, denn steigt der Goldpreis sinkt zugleich antizyklisch das Vertrauen in das Papiergeldsystem. Wird daher der Goldpreis bewusst von der US-Politik manipuliert?

Immer wieder gibt es hochverdächtige Transaktionen an der US-Warenterminbörse, welche die Goldpreismanipulationsgerüchte anheizen. So bspw. geschehen am 11. Oktober 2011, als ein anonymer Händler über 62 Tonnen Gold veräußerte. Der Goldpreis sank kurz danach so stark, dass der Handel für mehrere Sekunden ausgesetzt wurde. Da logischerweise nur wenige Händler über solch große Mengen Gold verfügen, die Transaktionen von über 2 Millionen Unzen bewegen können, kommen nur sehr wenige Institutionen in Frage.

Soweit mir bekannt, scheiden die meisten Vermögensfonds und Hedgefonds bspw. aus, da diese sehr transparent darlegen müssen wo das Geld der Anleger investiert wird, demnach bleiben faktisch nur noch die Staaten und somit eine indirekte Order aus der Macht der Politik.

Vor allem seit der Zeit des US-Präsidenten Barack Obama und seinem Treffen im August 2013 mit Vertretern der Großbanken, selbstverständlich hinter verschlossenen Türen, haben diese verdächtigen Goldtransaktionen zugenommen. Welches den Verdacht erhärtet, der Goldpreis würde von der Politik – ob nun direkt oder indirekt – entscheidend manipuliert.

Viele Goldexperten sind sich schon jetzt sicher, dass der Goldpreis definitiv, vor allem von der US-Politik, mitbestimmt wird, denn Gold ist die direkte Konkurrenz zum ungedeckten Papiergeld und um das Vertrauen in das Finanzsystem zu bewahren wird mit allen Tricks versucht den Goldpreis zu drücken. Die Macht des Dollars beginnt zunehmend zu bröckeln und umso heftiger wird zukünftig der Kampf gegen die einzig wahre Währung Gold sein. „Langfristig“ wird Gold allerdings den Kampf definitiv gewinnen, denn der wahre Wert des Goldes kann lediglich kurzfristig verfälscht werden. Schon zu Zeiten des Gold gedeckten Dollars musste man immer wieder die Deckung anpassen und letztlich aufgeben, da die Zentralbanken irgendwann schlicht kein Gold mehr hatten welches sie verkaufen konnten und da Gold nicht aus dem Nichts erschaffen werden kann – ganz im Gegensatz zum Papiergeld – wird Gold immer „langfristig“ die Oberhand behalten und sich als einzig wahres Geld durchsetzen, so wie schon seit tausenden von Jahren.

Der folgenden Videobeitrag, welche auf N24 ausgestrahlt wurde, geht auf die Goldverschwörung und die Goldpreismanipulation ein.

Veröffentlicht unter Goldpreis | Hinterlasse einen Kommentar

Wo kann ich Gold kaufen

Immer wieder erhalte ich die Frage. „Wo kann ich Gold kaufen?“ Zeit also in diesem Artikel darauf einzugehen.

Falls Sie sich auch noch die Frage stellen „Wo kann ich Gold kaufen?“, dann sind Sie damit nicht allein. Und in der Tat ist diese an sich banal klingende Frage eine sehr wichtige Frage. Wobei die richtige Fragestellung allerdings nicht lauten sollte „Wo kann ich Gold kaufen“, sondern „Wo kann ich sicher und preiswert Gold kaufen?“. Zu dieser Frage könnte ich Ihnen nun etliche Händler auflisten, doch dann würde ein Beitrag allein nicht ausreichen und Sie würden den Überblick verlieren, daher werde ich es abkürzen und zu dieser Frage nur das Nötigste, statt das Möglichste erzählen.

Wo kann ich Gold kaufen

Grundsätzlich sollte einem bewusst sein, dass der Goldkauf online wesentlich geringere Kosten für die Goldhändler verursacht, als offline. Denn als Kunde müssen Sie bei einem Offline-Händler logischerweise auch immer das zusätzliche Personal vor Ort und die Location mit bezahlen. Bezogen auf die Fragestellung „Wo kann ich Gold kaufen“, ist also der Bereich gleich klar auf das Internet fixiert. Wer hingegen offline kauft, verschwendet nur unnötig Budget.

Doch natürlich sollte es bei einer so wichtigen Angelegenheit nicht allein um den Preis gehen, sondern in erster Linie um Sicherheit. Sicherheit beginnt bei der Qualität der Goldbarren, denn mindere Goldbarren werden Sie später womöglich nur schwer wieder veräußern können. Zu Beginn empfehle ich daher eine Absicherung in Kleinstbarren höchster Qualität. Folgende Barren sind dabei die Goldbarren mit den höchsten Sicherheitsstandards in der Branche. Doch bitte dabei nicht übertreiben. Nach meiner Ansicht nach, sind 3 bis 4-Monatsgehälter im direkten Zugriff, für Worst-Case-Szenarien, also als Notgeldersatz,  grundsätzlich absolut ausreichend.

Alles darüber hinaus empfehle ich professionell in Anlagebarren zu investieren. Bei diese Großbarren erwerben Sie generell einen so genannten Brucheigentum am Barren, dieses Brucheigentum gehört Ihnen zu 100% und sollte selbst im Falle einer möglichen Insolvenz des Unternehmens geschützt sein. Durch Ihren Anteil an diesem Großgoldbarren haben Sie zudem nur einen geringen Spread und somit kaum Kosten bei Kauf und Verkauf. Auch hier ist das „wo“ in der Frage „Wo kann ich Gold kaufen“ wichtig, denn keinesfalls würde ich empfehlen das Gold in Ihrem Heimatland und schon gar nicht bei einer Bank lagern zu lassen und natürlich auch nicht bei einer Bank zu kaufen. Die Geschichte zeigt uns – nicht nur in Deutschland – warum dies eine schlechte Entscheidung wäre. Einige Anbieter ermöglichen es Ihnen auf Knopfdruck ihr Edelmetalleigentum auf diverse Länder zu streuen, bspw. Schweiz, Kanada, Singapur. Die meiner Meinung nach besten Anbieter in diesem Bereich, welche all diese Kriterien erfüllen, können Sie hier im Vergleich aufrufen.

Zusammenfassung zu der Frage: „Wo kann ich Gold kaufen?“:

  • am preiswertesten ist der Goldkauf mit Abstand im Internet (daher fällt der Offline-Kauf weg)
  • Nicht bei der Bank kaufen und lagern, sondern bei einem bankunabhängigen Anbieter. Nicht nur weil Banken generell wesentlich teurer sind, sondern weil die Daten bei einer Bank generell gespeichert werden und Sie somit sich unnötig auf den Präsentierteller positionieren. Ein Schließfach bei einer Bank ist übrigens grundsätzlich nicht vor Diebstahl – was viele Menschen nicht wissen – gesichert. Zudem wurden die Bankschließfächer bei bspw. einer womöglich kommenden Währungsreform in der Geschichte immer direkt vom Staat konfisziert.
  • Wo kann ich Gold kaufen, ist allerdings nicht nur bezüglich der Einrichtung wichtig, sondern auch des Ortes. Abgesehen von ein paar kleinen Währungs-Barren – 3 bis 4 Monatsgehälter – im direkten Zugriff, empfehle ich alles darüber hinaus außerhalb des eigenen Heimatlandes in Hochsicherheitstresorlager zu verwahren.
  • Zusätzlich, um nochmals das Risiko bezüglich des Ortes zu minimieren, empfehle ich das Gold auf mehrere Länder zu verteilen.

Ich hoffe, dass die Frage „Wo kann ich Gold kaufen“ damit hinreichend beantwortet wurde. Falls noch Fragen offen geblieben sein sollten, schreiben Sie mir doch gerne einen Kommentar unterhalb des Artikels.

Veröffentlicht unter Goldkauf | Hinterlasse einen Kommentar

Lebensversicherungen unprofitabler als jemals zuvor

Lebensversicherungen waren noch nie eine gute Anlage. Selbst als es noch 5 Prozent und mehr Garantiezins gab, da einfach allein schon die Kosten für die Anlage viel zu hoch sind und dann kommt ja bei dieser Art der Anlage auch noch der negative Zins – die Inflation – hinzu. Tatsachen welche Verbraucher allgemein nicht wissen. So kam auch die Verbraucherzentrale Hamburg bereits 1982 zur folgenden Feststellung bei den Lebensversicherungen: Legaler Betrug

Wohlgemerkt, dies war im Jahre 1982. Heute reden wir aber nicht mehr von 5% Garantiezinsen, sondern nur noch von 1,25% und falls jemand vielleicht nun dachte, schlimmer kann es nicht kommen, den muss ich leider enttäuschen. Im nächsten Jahr soll der Garantiezins noch weiter fallen, wodurch der Vermögensabbau in solchen Kapitalanlagen größer ausfallen wird als jemals zuvor.

Mehr zu dieser Thematik und weshalb Lebensversicherungen noch unprofitabler, im folgenden Video:

Veröffentlicht unter Lebensversicherung | Hinterlasse einen Kommentar

Pensionskassen vor dem Kollaps?

Sind die Pensionen noch sicher? Zu dieser Frage habe ich letztens mal einfach vom Teletext aus N24 die folgende Nachricht festgehalten:

Pensionskassen vor dem Kollaps - Quelle N24 (Teletext)

Pensionskassen vor dem Kollaps – Quelle N24 (Teletext)

Fazit: Erste Pensionskassen können auf absehbare Zeit ihr Geschäftsmodell nicht mehr aufrechterhalten und die versprochenen Pensionen leisten. Einziger Ausweg: Die Pensionen müssen sinken oder/und der Staat muss die Pensionen bezuschussen. Ob das Volk allerdings „langfristig“ bereit sein wird die Zeche für die oft weit überdurchschnittlichen Pensionsgehälter – im Vergleich zur Rente – zu zahlen, wird sich zeigen. Dieser Beleg beweist auch, das griechische Verhältnisse, in Bezug auf Leistungs-Kürzungen, auch hierzulande immer wahrscheinlicher werden.

In folgenden Video-Beitrag weitere Worte zur aktuellen Thematik der Pensionskassen:

Veröffentlicht unter Rente | Hinterlasse einen Kommentar

Die unterschätzte schleichende Inflation

Relativ viele Menschen fürchten sich vor der galoppierenden Inflation und einer Hyperinflation oder/und vor einem Währungsschnitt, doch die „schleichende Inflation“ wird generell sehr häufig unterschätzt. In diesem Video werde ich verdeutlichen weshalb es absolut wichtig ist die schleichende Inflation im Vermögensaufbau mitein zu berechnen und warum Geld parken unterm Kopfkissen und Zinsen die schlechteste Idee zur Altersvorsorge überhaupt sind. Zudem werde ich Lösungen aufzeigen, wie man hingegen seine erarbeiteten Werte vor der Enteignung durch die Hintertür schützt und der schleichenden Inflation entgeht, mit einer Methode welche sich bereits nachweislich seit Jahrtausenden von Jahren bewährt hat.
PS: Seriöse Goldanbieter im Vergleich inkl. mtl. Goldsparplan finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Inflation | Hinterlasse einen Kommentar

Riester Rente Betrug – wie der Mainstream die Wahrheit verschleiert

Gibt es Beweise dafür, dass die Riesterrente den Menschen bewusst falsch erklärt wird? Oder Beweise dafür, dass die Riesterrente einige Fallstricke in sich bürgt die nicht offen angesprochen werden? Ja, diese gibt es und die Medienpropaganda mischt dabei gewaltig mit.

In diesem Video zeige ich Dir dazu ein klassisches Beispiel, wie (damalige) Politiker, Medien und Finanzlobby Hand in Hand zusammen arbeiten um Riesterverträge an den Mann/Frau zu bringen. Du siehst dazu im Film einen Teletext-Auszug, indem doch ernsthaft von Walter Riester behauptet wird, dass die Riesterrente sich besonders für Geringverdiener lohne. Dies ist allerdings eine bewusste Lüge seines Gleichen, denn eben gerade für diese Leute lohnt sich die Anlage nicht, da Riester auf die Grundrente angerechnet wird. Dazu ein Beispiel: Nehmen wir an Klaus erhält eine Riester-Rente von 100 Euro im Monat und aus seiner Erwerbstätigkeit 500 Euro. Damit ist er also in der Grundsicherung, welche bei etwa durchschnittlich gut 700 Euro liegt. Nun erhält er aber nicht 100 Euro Riesterrente oben drauf – wie viele Menschen fälschlich glauben – ,sondern hat faktisch 100 Euro Riesterrente als Differenz für Vater Staat ausgeglichen. Der Staat freut sich also, da dieser nur noch etwa 100 Euro aufstocken muss.

Und natürlich, auch wenn es nicht das Thema ist, reden wir nicht einmal davon, das – nach der Berechnung von Klaus Jaeger, Professor für Wirtschaftstheorie an der Freien Universität Berlin – ein 30-jähriger Mann mindestens 92 Jahre alt werden müsste um seine eingezahlten Beiträge samt Zinsen zurückzuerhalten. Also schlicht, von der unterirdisch schlechten Performance dieser Anlage. Weitere Kritik zur Riesteranlage auch hier.

Fazit: Riester lohnt sich gerade für Geringverdiener nicht und im Übrigen auch nur selten für mittlere Einkommen, denn um die Minimalrente zu erreichen, muss ein Arbeitnehmer mittlerweile etwa 2.500 Euro Brutto verdienen und 40 Jahre arbeiten. Diese bittere Wahrheit wird allerdings kaum irgendwo ans Tageslicht gebracht, ganz im Gegenteil, weder Staat, noch Mainstream reden Klartext und schon gar nicht die Leute und Institutionen welche diese Produkte vermitteln. Warum? Ganz einfach: Alle profitieren an der Riesterlüge! Der Staat hat so weniger Ausgaben – siehe oben -, die Berater/Banken ihre fette Provision (etwa 20 bis 30% gehen an Kosten drauf) und der Mainstream freut sich, da er von Werbeanzeigen lebt, über neue Budgets.

Veröffentlicht unter Riesterrente - legaler Betrug | 2 Kommentare