Nach der Dexia-Bank ist klar, der Bankenstresstest war eine Lüge

Das Problem der Menschen ist oftmals, dass sie zu schnell vergessen. So verdrängen die Menschen nicht nur das all ihre Ersparnisse in gut 90 Jahren in Geldanlagen 3x komplett durch Währungsreform, Hyperinflation und Enteignungsgesetze entwertet wurden, sondern sie vergessen zudem oftmals die Versprechen der Politik. So wurde den Bürgern erst vor einigen Monaten gesagt, dass der Stesstest bewiesen hat, dass die europäischen Banken sicher sind und nun, ganz plötzlich, erfährt der Bürger, das auch dies mal wieder eine Lüge war. Eine Lüge die nur dazu diente die Bevölkerung zu beruhigen. Ganz ähnlich wie die Lüge von Angela Merkel, welche den Sparern vor einigen Jahren beim einsetzenden Bankenrun garantiert hatte, dass die Gelder auf den Sparkonten sicher seien. Wie man sieht ist nichts sicher, weder das Geldsystem noch die Banken. Die nächste Bank soll nun mit neuen knapp 100 Milliarden gerettet werden. Die Dexia-Bank steht kurz vor dem bankrott. Eine Pleite hätte zur Folge, dass das Kartenhaus, ähnlich wie nach der Lehman-Brothers-pleite, erneut zusammenbrechen könnte. Das Problem ist allerdings, dass die Staaten mittlerweile selber so hoch verschuldet sind, das sie eigentlich gar nicht mehr in der Lage sind jedes Problem mit neuen Schulden zu bekämpfen. Schon die nächste größere Bank nach der Dexia-Bank könnte das System endgültig dem Erdboden gleich machen. 

Retten Sie Ihr Geld und Ihre Ersparnisse so lange noch Zeit bleibt, die Vermögensentwertung kommt. Wer in die Geschichte schaut der weiß, das Geldwertanlagen wie Bausparer, Riester, Rürup, Lebensversicherungen, Anleihen und Zertifikate erneut entwertet werden. Nur Gold kann die Ersparnisse vor allen möglichen Szenarien schützen und erlaubt zudem in kleinen Barren jederzeitige Liquidität und Handlungsfähigkeit. Wer hingegen Gold hat, hat immer Geld. Ein Goldsparplan ist die sinnvolle Alternative zu Papiergeldanlagen und erlaubt auch dem kleinen Sparer sich step-by-step Realvermögen, statt Papierversprechen aufzubauen. Versprechen die in der Zukunft erneut gebrochen werden.

Mehr Infos zur aktuellen Lage der Dexia-Bank unter folgendem Link: http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/698953/Rettungsplan-fuer-DexiaBank-soll-bis-Samstag-stehen?_vl_backlink=/home/wirtschaft/index.do

Bitte bewerte diesen Artikel

Dieser Beitrag wurde unter Eurocrash, Währungsreform abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.