Gold kaufen – Ja oder Nein? 10 Argumente Gold zu kaufen!

Gerade als Laie fällt die Entscheidung Gold zu kaufen – ja oder nein – nicht besonders leicht, denn die Medien beten zu einem wiederholt das ewige Mantra runter „Gold bringe keinen Zinsen“! Und die Banken und Finanzberater tun generell anscheinend auch alles dafür Überzeugungsarbeit zu leisten um bloß kein physisches Gold an den Kunden zu vermitteln. Schließlich sind doch die Provisionen auf Riesterverträge, Kapitallebensversicherungen, Bausparvertrag und Co um Welten attraktiver für die Institute.

Doch wenn man mal die egoistischen Interessen von Finanzinstituten, Medien – welche generell von Werbeerlösen der Finanzinstitute leben – und Staat – Gold macht den Bürger unabhängig, frei und Vermögen ist anonym – absieht, welche klaren Argumente sprechen dann überhaupt dafür Gold zu kaufen?

10 Argumente Gold zu kaufen:

  • Gold gibt es schon seit mehr als 5.000 Jahren – in den Händen der Menschheit – und ist (entgegen dem Papiergeld, Aktien, Staaten, Anleihen, Lebensversicherungen, Sparkonten, Bausparverträgen, Fonds und Co) noch nie wertlos geworden.
  • Gold kann nie wertlos werden
  • Gold kann nicht pleite/insolvent gehen
  • Gold ist krisensicher
  • Gold bietet den besten Inflationsschutz
  • Gold ist eine Reserve außerhalb des Finanzsystems
  • Gold ist Banken unabhängig
  • Gold ist weltweites Zahlungsmittel
  • Gold ist Mehrwertsteuerfrei
  • Gold ist Abgeltungssteuerfrei (nach einem Jahr Lagerhaltung)

Darüber hinaus ist Gold eine attraktive Wertanlage, welche nahezu alle anderen Anlageklassen in den letzten Jahrzehnten weit hinter sich gelassen hat. So liegt die durchschnittliche Wertsteigerung bei 9,5% im Jahr (Zeitraum 1970 bis 2010).

Doch die attraktiven Wertsteigerungschancen sollten nie das Hauptargument sein Gold zu kaufen. In erster Linie sollte Gold als Versicherung bzw. Vermögensschutz gesehen werden. Im Worst-Case übersteht dieses wohl edelste aller Metalle jedes Worstcase-Szenario. Und erlaubt dabei gleichzeitig jederzeitige Flexibilität und Handlungsfähigkeit. Eine wichtige Tatsache, insbesondere dann wenn ungeplante Ausgaben bevorstehen (bspw. Arbeitslosigkeit, Hochzeit/Scheidung, Krankheit, Beerdigungen, Unfall, Reparaturen etc.).

Fazit: Gold kaufen – Ja oder Nein?

Definitiv ja! Natürlich nicht das gesamte Vermögen, denn Gold ist eine „langfristige“ Anlage und unterliegt daher Kursschwankungen. Zudem ist Gold nicht dafür geeignet, sofern jemand regelmäßige Einnahmen benötigt – hier eignen sich bspw. besser Dividenden aus Aktien oder/und Mieteinnahmen aus Immobilien. Doch wie immer man es auch nimmt: Wenigstens 10 bis 30% physisches Gold gehört allein schon aus Absicherungsgründen in jedes gesunde Vermögensportfolio dazu. Dies wissen nicht nur Zentralbanken und Diktatoren, sondern sollte eigentlich auch jeder Bürger wissen. Leider haben aber die Finanzlobby – siehe oben – , Medien und der Staat eigene Interessen. Daher wird man wohl von diesen Seiten kaum etwas positives zum Goldkauf erwarten können.

In China hingegen ist man weiter, dort rät die Regierung sogar den Bürgern dazu Gold zu kaufen. Denn „langfristig“ wird damit Macht und Wohlstand erhalten. Wovon letztendlich alle etwas haben. Eine Weisheit welche hierzulande offensichtlich nicht vorhanden ist.

PS: Gold ist schon lange keine Anlage mehr – entgegen der oftmals öffentlichen Meinung -ausschließlich für Wohlhabende. Sondern mittlerweile auch für den Gering- und Durchschnittsverdiener zu Konditionen erschwinglich, welche noch vor wenigen Jahren nur Millionären zugänglich waren. Auch ein flexibler Goldsparplan ist möglich. Die wohl zwei besten Anbieter auf dem Markt (bezogen auf Sicherheit, Preis und Leistung) zum Bereich Goldkauf inklusive Goldsparplan-Option können Sie hier aufrufen.

Dieser Beitrag wurde unter Goldkauf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Gold kaufen – Ja oder Nein? 10 Argumente Gold zu kaufen!

  1. Reiner sagt:

    Vielen Dank für den ausführlichen und sehr interessanten Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.