Gold ist und bleibt das ultimative Zahlungsmittel und die beste Vermögensversicherung

Über Gold lässt sich – wie über jede andere mögliche Anlage – streiten, doch einige Fakten über Gold können selbst die härtesten Kritiker der Goldanlage – in der Regel vor allem Banken und Fondsmanager, welche ja in Konkurrenz zu Gold stehen – nicht abstreiten.

1. Gold ist und bleibt das ultimative Zahlungsmittel! Nicht umsonst horten Zentralbanken immer noch große Bestände in Gold! Nicht von ungefähr wird bei Währungszusammenbrüchen – bspw. in Deutschland von 1945 bis 1948 – Gold immer als Geldersatz akzeptiert!

2. Gold ist die ultimative Versicherung! Denn im Gegensatz zu einer Währung, Aktie, Fonds, Sparkonto etc. ist Gold noch nie wertlos geworden – seit über 5.000 Jahren (seitdem der Mensch es nutzt)!

3. Die Goldnachfrage nimmt immer weiter zu, die Fördermenge hingegen ab! Allein diese Tatsache führt früher oder später – Angebot und Nachfrage – zu einem stetig steigenden Goldpreis!

Statistik: Weltweite Goldnachfrage von 2004 bis 2013 (in Tonnen) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Fazit: Gold ist und bleibt der wichtigste Baustein im Anlageportfolio und gehört daher zu wenigstens 10 bis 30% – allein schon aus Absicherungsgründen – unbedingt dazu! Das ultimative Zahlungsmittel und die beste Versicherung seit etwa 5.000 Jahren und mit aller Wahrscheinlichkeit auch die nächsten 5.000 Jahre.

Dieser Beitrag wurde unter Insiderwissen zu Gold als Anlage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.