Prof. Dr. Hans J. Bocker – Goldexperte und Puplizist

Vor dem Interview mit Herrn Prof. Dr. Hans J. Bocker fängt der Moderator mit folgendem Zitat als Einleitung an: „Ohne Goldstandard gibt es keine Möglichkeit Ersparnisse vor der Enteignung durch Inflation zu schützen. Es gibt dann kein sicheres Wertaufbewahrungsmittel mehr. Staatsverschuldung ist einfach ein Mechanismus für die entdeckte Enteignung von Vermögen. Gold verhindert diesen heimtückischen Prozess. Es beschützt Eigentumsrechte. Wenn man das einmal verstanden hat, ist es nicht mehr schwer zu verstehen, warum die Befürworter des Wohlfahrtsstaates gegen den Goldstandard sind.“ Wie wahr diese Worte doch sind. Und die traurige Wahrheit zugleich, nur die wenigsten Bürger werden dies je verstehen, geschweige den Sinn und wahren Wert von physischem Goldbesitz.

Immerhin kann wohl kein anderer Goldexperte die Notwendigkeit von Gold so plausibel und gut erläutern wie Prof. Dr. Hans J. Bocker, welcher vor allem große Bekanntheit erlangte durch sein Buch „Freiheit durch Gold„. Im Interview der Sendung „Gegen den Strom“ erläutert er eindrucksvoll den Rettungsanker Gold im eigenen Portfolio und warum nur Gold „langfristige“ Freiheit und Unabhängigkeit ermöglicht.

Hinweis: Das Video wurde leider vom Anwender in Youtube entfernt, daher hier eine nicht weder gutes Interview von Prof. Dr. Hans J. Bocker in der Sendung „Alpenparlament.

Prof. Dr. Hans J. Bocker [Video]

Dieser Beitrag wurde unter Prof. Hans Bocker veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.